lex-art eu  Logo 2.docx
SIEGEL lex-art.eu 5cm


open
lex-art.eu

 


lex-art.eu with online-exhibition and the championship master of fine arts

Oben rechts öffnet das Quadrat mit dem Text open und lex-art.eu die Lexikonseiten und das alphabet. Gesamtregister.. Klicken Sie im alphabethischen Register den 1.Buchstaben des Künstlernachnamens an: es öffnet sich die Register-
seite mit den Lexikondokumentationen.

. .
 Unterhalb dieser Zeilen sehen Sie Titelbilder der am CHAMPIONTURNIER teilnehmenden Künstler. Die Verlinkung der Nachnamen öffnen die Turnier- und Lexikondokumentation mit der Vita. // Der zweite Link hat den Vorsatz KWM  (KunstWerkMappe) und weitere Werkabbildungen und weist auf weitere jurierte Werke hin.
. . .
Scrollen Sie an das Ende der Dokumentation 
. . . .
Unterhalb des Trennbalken beginnt die online exhibition oder Sie wollen direkt auf eine
aktuelle Online-Ausstellung -  ein Klick auf den Link bei der Namensnennung

 

laeu - Ziese blue time

XELAND
KWM - Ziese

371-Lebensspirale

ANNEMARIE WIESER
KWM - Wieser

ipad_2017-04-22_21-12-26

HEIDEMARIE RAUH
KWM - Rauh

Werndl - Drei Kirchen in Eger

ERHARD WERNDLv.LEHENSTEIN
KWM - Werndl

db_Dombrowski-Untreu1

ANGELIKA DOMBROWSKI
KWM-Dombrowski

Wieser - Ausst.unter der Empore

Ausstellung im Kunsthof-Schloss-Reinharz
Blick in die Kunsthalle mit Bibliothek im Mezzanin

RIMG0023
Andijewska - Der Süden II

EMMA ANDIJEWSKA
KWM - Andijewska

EDMUND GOLA
KWM - Gola

Barnickel-OHNE TITEL Eisen

BARNICKEL

DSCI1320

ANGELIKA DOMBROWSKI

Weber,Raija - Flora-Fest

RAJA WEBER

Stockrose

RUTH WEBER

moderne Zeiten, 1998

MICHAEL KAPHENGST

DIE MONOTYPIE

Als Erfinder dieses Druckvorgangs gilt Giovanni Benedetto (1616 - 1679)
in der Geschichtsschreibung. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte,
durch viele und unterschiedliche Variationenn auf Papier, Leinwände,
Glas- und Metallplatten auf Stoffen ect. entwickelten sich alternative Monotypietechniken.

Die Monotypie ist ein Originalbild und kann nicht der herkömmlichen Druckgrafik zugerechnet werden, denn das Hauptmerkmal der Druckgrafik ist die Herstellung beliebig vierler gleichartig, möglichst identischer Abbildungen.

Anfang des Zweiten Millennium ist die räumliche, dritte Dimension als
 Bildhintergrund in Metall - von Hand geprägt - Bestandteil der Bildaussage
 

I

T