lex-art.eu

SÄUM, Friedrich Bernhard

1902 -1969

Buntglasfenster 4 Flügel
Vater beim Lesen Krankenhaus Hof an der Saale, Entwurf des Arch.F.B

Säum, Friedrich Bernhard / DF.B

Geb. am 24.8.1902 in Sonneberg /Thüringen, gest. 1969.
Architekturstudium in Coburg.
1929 Anstellung in Hof als Stadtarchitekt.

Er entwarf die damalige Stadthalle, nach Umbau „Freiheitshalle“ benannt.
Die Planung und Bauleitung des Stadtkrankenhauses von Hof hat Säum geplant und heute (2019) ist als ‘SANA-Klinikum’ in Betrieb.

Säum betrieb danach sein eigenes Architekturbüro mit den Schwerpunkten Einfamilienhäuser in der Region und bis Nord- deutschland und zudem die Gestaltung von Hausinterieurs.
Dabei entwickelte er eine eigene Linie, die seine Häuser bis heute unverkennbar macht. Für ihehem.Architekturbüro von F.Bn war die Konzeption jedes




Hauses die Schaffung eines unver- kennbaren Gesamtkunstwerkes,
 
Für Säum war das einzelne Werk nicht als Unikat wichtig, sondern gehörte als Teil seiner Gesamtidee zur Vollendung seiner Symphonie des Konzeptes.
Deutlich wurde das in einem Blei- glasfenster, zum Symbol der Archi- tektur mit den Maßen 4,40m Höhe und 1,10m Breite. Vom Entwurf an und ließ das Werk nach seinen Vorgaben originalgetreu anfertigen. 

Das Fenster (links) zeigt die Entstehung eines Hauses vom Entwurf eines Architekten über das handwerkliche Zusammenspiel der Arbeiter, Maurer, Zimmerleuten und anderer Gewerke im Haus und an den Fassaden vom Keller bei zum Dach.
Das Exposé existiert als Teil eines Hauses, im Ganzen nachvollziehbar hat es die Tochter des Urhebers Frau Heidemarie Rauh, die auch eine bekannte Malerin (www.lex-art.eu) ist, maßstabs- getreu reproduziert.
 

  ISSN 2364 - 7566 
 Copyright 2017 by www.fi-bk.de 
Reproduction in whole or in part only with he permission of the artist and the copyright holder. Last correction 2019